+41 079 666 10 29 info@martina-coaching.ch

Von der Raupe zum Schmetterling

Krisen sind Chancen für unsere Persönlichkeitsentwicklung

Was passiert da gerade mit uns…? Was passiert mit der Welt…? Ich glaube, eine neue Zeit bricht an! Wir Raupen gedeihen in unserem Bewusstsein zu Schmetterlingen.

Ich möchte hier überhaupt nichts runterspielen der aktuellen Situation. Ja, es erwischt uns im Moment “fadegrad” was das Wirtschaftliche angeht und auch die Gefühlswelt spielt wohl bei vielen Leuten verrückt. Panik, Angst, Frust, Wut – alles brodelt hoch und was machen wir damit? Wie gehst du damit um? Es ist doch jetzt an der Zeit, dass jeder einzelne von uns seine Aufmerksamkeit auf sich lenkt, was ist mein Weg, was will ich in Zukunft leben – oder ich gehe mein Muster weiter und glaube, dass das alles nichts mit mir selber zu tun hat.

In Unser Kopf will weiterleben wie bis anhin, das ist klar. Friede, Freude Eierkuchen. Und trotzdem war uns doch allen immer wieder bewusst, dass es auf der Welt nicht so weitergehen kann, dass sich etwas verändern MUSS.

Es wurde gejammert, “ich habe keine Zeit” – jetzt werden wir gezwungen, Zeit mit uns selber und der Familie zu verbringen . Es wurde gejammert, “ich habe keine Lust auf meine Arbeit” – jetzt darf uns bewusst werden, was es heisst eine feste Arbeitsstelle zu haben!?

Aber Veränderungen sind im ersten Augenblick meist unschön & scheisse. Und es darf scheisse sein – all diese Gefühle dürfen doch jetzt einmal Platz haben! Denn die warten schon lange in uns!

Wieviele Paare haben schon den Schmerz einer Trennung durchgemacht, um danach die Erfüllung einer wunderschönen neuen Beziehung zu finden? Wieviele Leute mussten eine knallharte Job-Kündigung hinnehmen, um sich endlich neu zu orientieren, um zwanghaft eine neue Richtung ein zu schlagen? Wie heisst es so schön, manche Leute müssen zum Glück gezwungen werden. Und ich glaube, wir gehören im Moment zu den Leuten.

Das Chaos von heute…

…ist eine höhere Ordnung unseres Bewusstseins, die wir noch nicht kennen…

Doch unter all den Negativ-Zeilen liest man ein paar Wochen nach Eintritt dieser besonderen Zeit auch positive Ereignisse, die der Natur widerfahren. Blaues Wasser in Venedig, blauer Himmel in China, Delfine an Küsten… Die Natur weiss sich doch ganz einfach selber zu helfen und wir dürfen allerspätestens in solchen Zeiten begreifen, dass wir ein Teil davon sind und ihr vertrauen dürfen. Vertrauen in unser Leben, denn ich bin überzogen, das Ganze wird sich für jeden, der die Botschaft versteht, ins gute wenden. Zurück zur Natur, zurück zu uns aber vorwärts ins Leben! Von der Raupe zum Schmetterling!

“Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist” Oder? Was heisst diese Zeit für dich und wie gehst du damit um?