+41 079 666 10 29 info@martina-coaching.ch

Raus aus dem Mangeldenken

Dankbarkeit bringt uns mehr Frieden, Fülle und Freude ins Leben.

Gerade bin ich zu Hause angekommen nach 2 sehr wertvollen Gesprächen. Einfach gute Menschen, schöne Begegnungen waren das und ich fühle mich gerade einfach beflügelt, glücklich und hammer dankbar für das, was mir immer wieder begegnet in meinem Leben.

Dankbarkeit begann für mich mit einer bewussten Entscheidung, ist seitdem mein tägliches Morgen- und Abendritual und eine meiner stärksten Lebenskräfte würde ich sagen.

Mangeldenken

Zu wenig davon und das hier genügt nicht, und dort sieht’s auch ziemlich mickrig aus und überhaupt…

…ABER ich kann doch eigentlich zufrieden sein, weil es anderen (ganz bestimmt) viel schlechter geht als mir.”. Dieser Ansatz ist quasi tiefer Mangel im Schafspelz, wird vom Leben augenblicklich gecheckt, durchschaut und der gefüllte Kelch wird (wieder mal) an Dir vorbeigereicht. …

Denn Mangel bringt Mangel!

Mit Dankbarkeit erschaffen wir in uns ein Gefühl der Fülle. Und mit unseren Gefühlen und Gedanken der Fülle ziehen wir genau das wieder in unser Leben. Das Gesetz der Anziehung wirkt zu grossen Teilen in unserem Leben mit.

Dankbarkeit verlangt nix. Dankbarkeit begrenzt nix. Du nimmst Dein Jetzt wahr, erkennst den Reichtum darin UND bist offen und bereit für MEHR. Weil es für wohliges Wohlfühlen keine Obergrenze gibt. Und weil Moralkeule und Bescheidenheitsaussagen längst überholt sind. Dankbarkeit verschiebt Deinen Fokus. Weg vom Mangel, hin zur Fülle. Du nimmst die dunkle Jammer-Seufz-zu-wenig-Brille ab, überspringst die naiv-rosarote und wählst souverän das Modell der fröhlich-echt-glasklaren. Dankbarkeit wirkt. Wie ein Vergrößerungsglas. Fürs Jetzt. Für das, was du bereits hast! Gesundheit, Freunde, Familie, Job, heisses Wasser, eine Dusche, Internet,…- wir haben so viel und alles ist selbstverständlich. Dankbarkeit hat nix zu tun mit angestrengt schöngeredeter Zufriedenheit. Dankbarkeit darf ECHT sein, denn werden wir uns bewusst, was schon da ist, darf sich auch das Mangeldenken in uns auflösen.

Wofür bist du heute echt dankbar? Sprich es aus, zu dir, zu deiner Freundin, deiner Familie! Willkommen im Reich der inneren (und äusseren) Fülle!